Citizen-Science – ein Milizsystem für die Wissenschaft

Citizen-Science will Bürgerinnen und Bürger zu Forschenden machen. Das gelingt bis anhin noch nicht. Doch die vielfältige Forschungslandschaft und die lange Miliztradition in der Schweiz bieten beste Voraussetzungen dafür.

30. Sept 2017 · Servan Grüninger

Ein Kommentar aus der NZZ:

"In Genf unterhalten die Universität Genf, das Cern und die Uno seit 2012 gemeinsam das Citizen Cyberlab. Die in Bern angesiedelte Stiftung Science et Cité fördert mit «Schweiz forscht» eine Plattform, welche unterschiedlichste Forschungsprojekte mit Bürgerbeteiligung vorstellt. Und in Zürich soll bald ein eigenes Kompetenzzentrum für Citizen-Science entstehen, dank einer Partnerschaft von Universität und ETH Zürich."

Den ganzen Text gibt es hier zu lesen.

Autor*Innen

Servan Grüninger (25) ist Präsident von reatch. Er hat einen Bachelorabschluss in Biologie und Neuroinformatik und belegt zurzeit an der Universität Zürich und an der EPF Lausanne die Masterstudiengänge in Biostatistik sowie in Computational Science & Engineering.

Disclaimer

Der vorliegende Blogeintrag gibt die persönliche Meinung der Autoren wieder und entspricht nicht zwingend derjenigen von reatch oder seiner Mitglieder.