Beirat

 

Dr. Philipp Aerni, Geograf & Ökonom, Direktor des Center for Corporate Responsibility and Sustainability der Universität Zürich

Ich unterstütze reatch, weil sich die Organisation für interdisziplinäres und kritisches Denken an Universitäten engagiert und den Wandel nicht nur als Risiko, sondern auch als Chance für die Nachhaltigkeit sieht.

Dr. Silvie Cuperus, Lebensmittelingenieurin & Chemikerin, Leiterin der Plattform Life Science Zurich von Universität und ETH Zürich

Der Dialog zwischen Forschenden und der Öffentlichkeit ist Basis für ein Klima von gegenseitigem Verständnis, Respekt und Vertrauen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. reatch stärkt Nachwuchsforschende darin, ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und konstruktiven Diskussionen zu führen.

Prof. Dr. Cla Famos, Theologe und Jurist, Direktor der Schweizerischen Studienstiftung und Finanzvorstand der Stadt Uster

Ich unterstütze die Ziele von reatch. Unsere Gesellschaft steht vor grossen Herausforderungen und braucht deshalb einen offenen Dialog auf wissenschaftlicher Grundlage.

Adrienne Fichter, Politologin, Redakteurin bei “Die Republik”
Nicola Forster, Jurist, Präsident & Gründer des Think Tanks foraus

Als Gründer des Think-Tanks foraus weiss ich um das Potential von klugen Köpfen, die sich mit wissenschaftlich fundierten Ideen und Vorschlägen in die gesellschaftliche Diskussion einmischen möchten. Die Think Tank-Arbeit von reatch ist wichtig für die Zukunft und ich unterstütze sie sehr gerne.

Prof. Dr. Markus Huppenbauer, Philosoph & Theologe, Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Religion, Wirtschaft und Politik der Universität Zürich

Unseren politischen Debatten mangelt es häufig an faktenbasierten Argumenten und sorgfältig durchdachten Werturteilen. Ich unterstütze reatch als Beirat, weil reatch diesem Mangel mit multiperspektivischer Sachkenntnis und Reflexion entgegentritt, und so die politischen Debatten verbessert.

Dr. Sabrina H. Kessler, Kommunikationswissenschaftlerin, Forscherin für Wissenschafts-, Krisen- und Risikokommunikation an der Universität Zürich

Als Kommunikationswissenschaftlerin unterstütze ich das Ziel von reatch ein öffentliches Verständnis der Wissenschaften zu fördern. Damit sich die Wissensgesellschaft Schweiz auf wissenschaftlich gesicherte und evidenzbasierte Erkenntnisse stützen kann, braucht es zum einen adäquate und verständliche Kommunikation in alle Gesellschaftssysteme und zum anderen den Diskurs mit diesen.

Dr. Claudine Leysinger, Historikerin & Politologin, Geschäftsführerin des Graduate Campus  an der Universität Zürich

Als Leiterin des Graduate Campus der Universität Zürich sehe ich täglich, wie wichtig es ist, den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu stärken, um das Vertrauen und die Akzeptanz der Gesellschaft in die Wissenschaft zu vertiefen. Dass diese Lücke nun von einer Grassroots-Ideenschmiede gefüllt wird, finde ich besonders spannend und überzeugend.

Prof. Dr. Antonio Loprieno, Ägyptologe, Präsident der Schweizer Akademien der Wissenschaften und des Verbunds der Europäischen Akademien der Wissenschaften

Gerade zu einer Zeit der schwindenden Deutungshoheit der Wissenschaft im gesellschaftlichen Diskurs muss sich ein wissenschaftspolitisch engagierter Forscher für eine wissenschaftsfreundliche Kultur einsetzen. In diesem Sinne heisst «reatch zu unterstützen» so viel wie «der Aufklärung zu dienen».  

Prof. Dr. Marcel Salathé, Biologe und Computerwissenschaftler, Professor für Digitale Epidemiologie und Direktor der EPFL Extension School

Technologie und Wissenschaft durchdringen unseren Alltag komplett. Es ist deshalb äusserst wichtig, dass wir alle verstehen, wie Technologie und Wissenschaft funktionieren, welchen Effekt sie auf die Gesellschaft haben und wer die relevanten Akteure sind. Dazu braucht es Dialog, Diskussion und Engagement. reatch ist ein innovativer und neutraler Think Tank, der genau dafür eine Platform bietet. Das unterstütze ich gerne und mit Vergnügen!

Dr. Victor Schmid, Soziologe und Politikwissenschaftler, Partner Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten AG, Präsident Robert Walser Stiftung

Als Kommunikationsspezalist stelle ich eine zunehmende Distanz zwischen Wissenschaft und Gesellschaft fest. Wissenschaftliches Denken wird als Störung empfunden in einer Welt wo Fake-News präsidial salonfähig geworden sind. Errungenschaften der Aufklärung werden in Frage gestellt. Da braucht es heute grosse Anstrengungen der Wissenschaft, ihre Erkenntnisse wieder besser in den gesellschaftlichen Diskurs einzubringen.

Prof. Dr. Wendelin Stark, Leiter des Functional Materials Lab an der ETHZ
Walter Steinlin, Elektroingenieur ETH, ehem. Präsident der Kommission für Technologie & Innovation des Bundes
Prof. Dr. Marcel Tanner, Epidemiologe, Präsident der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz

reatch contributes effectively to societal development and capacity building through practice of meaningful transdisciplinary science based on sound ethical principles.

Prof. Dr. Effy Vayena, Professorin für Bioethik an der ETHZ