COVID-19-Statistiken: Worauf musst Du achten? - Teil 2

Eine (etwas vollständigere) Orientierungshilfe, worauf es beim Vergleich von (COVID-19)-Statistiken zu achten gilt. Bonus: Warum wir auch mit verzerrten Daten wissen können, dass eine Pandemie herrscht.

1. Apr 2020 · Servan Grüninger

Wichtig: reatch trägt unter bit.ly/reatchCOVID19 regelmässig aktualisierte Informationen zur Covid-19-Pandemie zusammen.

Der vorliegende Text gibt einen Überblick über häufige Fallstricke, über die man beim Verwenden von COVID-19-Statistiken (und Statistiken im Allgemeinen) stolpern kann. Die Liste wird auf der Original-Seite des Artikels laufend ergänzt, weshalb wir hier nur einen Ausschnitt publizieren.

---

«Für eine seriöse Einordnung der vielen COVID-19-Statistiken ist es wichtig, sich die möglichen und tatsächlichen Beschränkungen bei der Datenerhebung bewusst zu machen und bei der Verwendung solcher Statistiken entsprechend vorsichtig zu sein. Ich möchte aber betonen, dass die obige Liste lediglich Hinweise darauf gibt, wo Fehler passieren können, nicht wo tatsächlich Fehler geschehen. Wer behauptet, dass eine Statistik verzerrt oder falsch ist, muss den entsprechenden Nachweis oder zumindest gute Gründe dafür angeben. Und selbst der Nachweis von Unsicherheiten und Verzerrungen bedeutet nicht, dass es irgendeinen Zweifel daran gibt, dass COVID-19 eine enorme Herausforderung für unser Gesundheitswesen darstellt.

In den sozialen Netzwerken und insbesondere auf Youtube sind mir leider immer wieder Kommentare und Videos begegnet, welche die Schwierigkeiten und Unsicherheiten bei der Datenerhebung zum Anlass nehmen, die aktuelle Pandemie zu verharmlosen oder deren Existenz gänzlich infrage zu stellen. Einige dieser Behauptungen habe ich unter Fragen 17 bis 19 behandelt (danke an Dominik Menges für das Feedback dazu). Kurz gesagt: Wenn sich im italienischen Bergamo die Zahl der Todesanzeigen in kürzester Zeit verzehnfacht und die Krematorien nicht mehr stillstehen, dann ist das nicht normal – statistische Unsicherheiten hin oder her.»

Die Liste findest Du hier

Autor*Innen

Servan Grüninger ist Mitgründer und Präsident von reatch. Er hat seinen Bachelor mit Politikwissenschaft und Recht begonnen und seinen Master mit Biostatistik und Computational Science beendet. Neben seiner akademischen Arbeit schreibt Servan seit mehreren Jahren für verschiedene deutschsprachige Medien im In- und Ausland. Für weitere Informationen: www.servangrueninger.ch.

Disclaimer

Der vorliegende Blogeintrag gibt die persönliche Meinung der Autoren wieder und entspricht nicht zwingend derjenigen von reatch oder seiner Mitglieder.