Patient*in im Fokus – wie Patient*innen aktuelle Forschung mitgestalten können

Welche Rolle haben wir als Patient*innen in der Forschung am Menschen? Wie können wir sicherstellen, dass Forschungsresultate mit der tatsächlichen Realität der Betroffenen übereinstimmen und angewendet werden können, z.B. für neue Therapien? Und wie kann der Dialog zwischen Forschenden und Patient*innen gefördert werden?

Patient*innen sollen selbstbestimmt sein und aktiv in die Planung und Umsetzung von klinischen Studien miteinbezogen werden, deren Resultate Sie direkt betreffen. Mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten aus dem Gesundheitswesen, klinischer Forschung und dem Bereich «Patient Empowerment» diskutieren wird darüber, wie sich die Rolle der Patient*innen im Kontext der Forschungsaktivitäten geändert hat, was sich in Zukunft weiter ändern wird und welche Konsequenzen daraus entstehen.

Nach den Inputreferaten zum Thema «Patient*in im Fokus» diskutieren die Referent*innen über dieses spannende und hochaktuelle Thema. Es diskutieren Prof. Dr. Milo Puhan (Direktor des Instituts für für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich), Annette Magnin (Geschäftsführerin der Swiss Clinical Trial Organisation) sowie Dr. Nicole Gusset (Präsidentin der Patientenorganisation SMA Schweiz und Vizepräsidentin SMA Europe). 

 

 

Der Anlass wird von reatch, der Ideenschmiede für eine wissenschaftsfreundliche Kultur organisiert und durch die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) finanziell unterstützt. Wir sind auch auf Facebook.

 

reatch
SAMW