Wenn Pflanzenschutz politisch ist

Wissensvermittlung mit Konfliktpotential: Gefahren, Chancen, Strategien

Ein wirksamer und auf wissenschaftlichen Grundlagen aufgebauter Pflanzenschutz ist der Grundpfeiler für eine nachhaltige Pflanzenproduktion. In jüngster Zeit häufen sich jedoch politische und gesellschaftliche Debatten über den richtigen Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und über andere Aspekte des Pflanzenschutzes und der Pflanzengesundheit.

Grundsätzlich sind solche Diskussionen zwar wünschenswert, doch stellen sie Expertinnen und Experten im Bereich der Phytomedizin aber auch vor kommunikative Herausforderungen. Wie kommuniziert man verständlich, ohne zu sehr zu vereinfachen? Wo lauern Gefahren bei politisch motivierten Angriffen auf die eigene Arbeit? Und wie geht man mit Falschinformationen um?

Zu diesen und weiteren Fragen bietet die diesjährige Fachtagung der Schweizerischen Gesellschaft für Phytomedizin den Teilnehmenden die Möglichkeit zum interaktiven Austausch mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Kommunikation und Politik. Die Tagung wird konzipiert und durchgeführt in Zusammenarbeit mit reatch.