Martina Stieger

Martina Stieger

Wertvorstellungen

Im Laufe meines Studiums und der gleichzeitigen beruflichen Tätigkeit in studienfremden Bereichen ist mir zunehmend aufgefallen, dass es zwischen Wissenschaftlern und vielen Teilen der Gesellschaft nach wie vor gegenseitige Missverständnisse und Vorurteile gibt. Dagegen möchte ich mich engagieren. Zudem ist es mir ein Anliegen, dass die Geistes- und Sozialwissenschaften nicht für politische Zwecke missbraucht werden. Eine Fragestellung oder der Entscheid, in eine bestimmte Richtung zu forschen ist zwar immer normativ, dies sollte aber von Beginn weg transparent gemacht werden. Nicht zuletzt auch deshalb, damit die Glaubwürdigkeit der Geistes- und Sozialwissenschaften keinen Schaden nimmt. In diesem Sinne sind Forschung und politische Interessen zu trennen.

Ideelle und finanzielle Verbindungen

Die Erläuterungen zur Terminologie und zu den Transparenz-Kriterien finden Sie hier.

Ideelle Verbindungen mit leitender Funktion
  • Mitglied Kernvorstand reatch (2019 bis jetzt)
  • Präsidentin ARROW- Association for Reduction and Recycling of Waste (2018 bis jetzt)
Ideelle Verbindungen ohne leitende Funktion (Mitgliedschaften, Spenden und Gönnerschaften)
  • Mitglied reatch  (2018 bis jetzt)
  • Mitglied Fachverein Ökonomie (2015 bis jetzt)
  • Mitglied Pro Natura (2014 bis jetzt)
  • Mitglied VSUZH (2013 bis jetzt)
  • Gönnerin Rega (2011 bis jetzt)
  • Mitglied fvoec-Fraktion im VSUZH-Rat (2015 bis 2018)
Finanzielle Verbindungen (Anstellungen, regelmässige Einkünfte und Freelance Tätigkeiten)
  • Angestellte Security and Safety AG (seit 2019)
  • Angestellte Spool AG (seit 2017)

Für Anstellungen & Freelance-Tätigkeiten, die älter als drei Jahre alt sind, siehe LinkedIn.

Qualifikationen und Kompetenzen

Ich studierte an der Universität Zürich Geschichte, Wirtschaft und Philosophie mit zwei Austauschaufenthalten in den USA. 2019 begann ich mit dem M.A. in Banking und Finance an der Universität Zürich. Ich bin breit interessiert an gesellschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Themen, was sich auch in meiner Studienwahl widerspiegelt hat. Zudem haben mir auch die Berufserfahrung in handwerklichen Feldern und studienfremden Bereichen sowie die Austauschaufenthalte und meine Tätigkeit in der Unipolitik immer wieder verschiedene Perspektiven aufgezeigt und meine Neugier am Diskutieren und der Auseinandersetzung mit anderen Meinungen weiter verstärkt. Durch  meine Tätigkeit in der Finanzkommission des VSUZH konnte ich Erfahrungen im Finanzbereich sammeln. Der Aufbau eines eigenen Vereins hat mir geholfen, Kompetenzen in Fundraising, Werbung und Organisation zu erlangen.