Strom aus Atom – strahlende Zukunft oder Endstation Endlager?

Strom aus Atom – strahlende Zukunft oder Endstation Endlager?

Hat die Kernenergie in der Schweiz eine Zukunft? Wir haben bereits am 13. Juni ein Podium organisiert zu dieser umstrittenen Frage - mit Stimmen aus Politik und Wissenschaft. Pünktlich zum Beginn der heissen Phase des Abstimmungskampfes folgt der Rückblick.

Automatisierung und die Zukunft der Arbeit

Automatisierung und die Zukunft der Arbeit

Bis zum heutigen Tag hat der technologische Fortschritt mehr Arbeitsplätze geschaffen als zerstört. Ob die Bilanz aber auch in Zukunft positiv sein wird, ist unklar. Computer besiegen Menschen mittlerweile nicht nur beim Schachspiel oder bei der populären Quizshow Jeopardy! – sie stellen auch genauere Krebsdiagnosen und steuern Autos zuverlässiger, als wir es tun. Das Erstaunliche: All diese Entwicklungen fanden in sehr kurzer Zeit statt – und bis jetzt ist nicht ersichtlich, warum die Erfolge der Computertechnologie bald abreissen sollten. Es stellt sich die Frage, ob wir als Arbeitnehmer schnell genug auf diesen Trend reagieren können. Was geschieht mit dem traditionellen «Arbeiter», wenn die Automatisierung und Digitalisierung der Arbeitswelt weiter voranschreitet?

BGE - Mit der Freiheit zündeln

BGE - Mit der Freiheit zündeln

Technischer Fortschritt bedeutet, dass Menschen vorhandene Arbeit mit weniger Ressourcen erledigen können und mehr für Anderes übrig bleibt. Gibt es in einer hochtechnisierten Gesellschaft dann noch Arbeit für alle? Die Initiative «Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE)» sagt: Arbeit ja, aber nicht auf dem Arbeitsmarkt. Wir sind dieser Behauptung auf den Grund gegangen.

Präimplantationsdiagnostik

Präimplantationsdiagnostik

In welcher Form soll die Präimplantationsdiagnostik in der Schweiz erlaubt werden? Wir haben die jüngste Revision des Fortpflanzungsmedizingesetz mit dem Fortpflanzungsmediziner Prof. Dr. Christian De Geyter, der CVP-Nationalrätin Elisabeth Schneider-Schneiter, dem Ethiker Prof. Dr. Markus Zimmermann und der EVP-Politikerin Brigitte Gysin diskutiert.

Muss Forschung nützen? Und wenn ja, warum?

Muss Forschung nützen? Und wenn ja, warum?

Wissenschaft muss nützen – so der grundlegende Konsens in Politik und Gesellschaft. Spannend ist jedoch die Frage, wie wir diesen Nutzen denn definieren wollen. Diese Frage liessen wir an diesen Abend einen Grundlageforscher und einen angewandten Forscher diskutieren.

CRISPR: What can and should we (not) do with this powerful genetic tool?

CRISPR: What can and should we (not) do with this powerful genetic tool?

The CRISPR/Cas system is a novel technology poised to revolutionise the biotechnology sector. It allows for editing, regulating and targeting genomes with extraordinary precision – and has already sparked first ethical debates about the boundaries of genetic manipulations. But what exactly is the CRISPR/Cas system? What sets it apart from previous technology in biology and biomedical research? And what are potential drawbacks of this novel technique? Together with experts from biology and bioethics, we discussed the biological and ethical implications of this fascinating new technique.

Warum wir mit Tieren forschen

Warum wir mit Tieren forschen

«Den» Tierversuch gibt es nicht. Zu vielfältig sind die Fragestellungen, die Ziele, die Methoden jedes Experiments. Und zu unterschiedlich sind die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, welche tagtäglich mit Labortieren in Kontakt stehen. Wer sind diese Menschen, die sich nicht nur theoretisch, sondern praktisch mit tiermedizinischen, ethischen und biologischen Fragen rund um Tierversuche auseinandersetzen? Wie sieht ihr Arbeitsalltag aus? Und mit welchen Gefühlen verfolgen sie die oftmals hitzig geführten öffentlichen Diskussionen über Tierversuche? Zusammen mit dem Verein der Biologiestudierenden der ETH Zürich (VeBiS) luden wir vier junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Gespräch ein und redeten mit ihnen über ihre Erfahrungen, ihre Überzeugungen und ihre Zweifel.

Wissenschaft ist Grundlagenforschung – Was sonst?

Wissenschaft ist Grundlagenforschung – Was sonst?

Im Reden über Wissenschaft wird gemeinhin zwischen Grundlagenforschung und angewandter Forschung unterscheiden. Der Wissensgewinn als Kerngeschäft der Wissenschaften ist jedoch eine komplexe Tätigkeit in mehreren Dimensionen und im heutigen wissenschaftsphilosophischen Diskurs ist akzeptiert, dass keine ihrer Methoden zur Definition hinreichend ist. Dennoch lässt sich der Prozess der Wissensgewinnung zumindest schematisch beschreiben, so dass wir uns folgende Fragen stellen können: Welche Rolle spielt die Grundlagenforschung im Prozess des Wissensgewinns? Und ist die begriffliche Unterscheidung von angewandter und Grundlagenforschung wissenschaftstheoretisch betrachtet überhaupt sinnvoll? Diese Fragen erarbeitete Prof. Michael Hagner in seinem Vortrag.

Tierversuche - Dürfen wir mit Tieren forschen?

Tierversuche - Dürfen wir mit Tieren forschen?

Unter welchen Umständen sind Tierversuche vertretbar und wie kann eine Balance zwischen menschlichem Forschungsdrang und tierischer Leidminderung erreicht werden? Eine informative und spannende Diskussion mit der Tierärztin und Philosophin Karin Blumer und dem Philosophieprofessor Markus Wild.

Kernenergie – Relikt der Vergangenheit oder Energieträger der Zukunft?

Kernenergie – Relikt der Vergangenheit oder Energieträger der Zukunft?

Kaum ein Energieträger ist politisch derart umstritten wie die Kernenergie: Klare Meinungen dominieren die Diskussion, ausgeglichene und faktenbasierte Debattenbeiträge sind dafür selten.